Kommentare 0

Federvieh und Wildgeflügel

sc_eiko_gans_1Im November ist nicht nur Gänsezeit, sondern auch Wachtel und Ente haben Saison! Und wer könnte diese Produkte besser auf den Teller bringen als Eiko mit seinem Federvieh-Konzept. Den Beginn machte ein kleines Gänsesüppchen, dann gab es geräucherte Wachtelbrust, Feldsalat mit Kartoffelsherrydressing, lauwarmes Kranbeerenragout, dazu eine Waldorfmousseline & gekochtes Wachtelei. Ui ui ui … aber es wurde noch besser. Zum zweigeteilten Hauptgang gab es zuerst das beste Stück Entenbrust, was wir seit langem probieren durften, (zumindest ist das unsere Meinung) dazu Schwarzwurzelcreme, Safranschalottenconfit und Cassisfeige. Dann die Gans mal ganz anders… und zwar als ein kleiner Pulled Goose Burger im Briochebun mit Rotkohlsalat, Mandarinen und einer Marzipanmayonaise, die dem ganzen noch mal einen ganz besonderen Geschmack gegeben hat. Ja, ja der Eiko … was soll man da noch sagen?  Wir sagen NACHTISCH:  Apfelstrudel, Quittensorbet, süss-saure Birne und  glasierte Maronen. Badabum. Das war mal wieder ein Dreigang Supper Club vom feinsten. Danke Eiko – schöner und leckerer hätte dieser Novemberabend im Keller nicht sein können. Wer Eiko´s Federvieh weiter genießen möchte, schaut einfach auf Facebook, wo er euch als nächstes bekocht. sc_eiko_gans_2 sc_eiko_gans_3 sc_eiko_gans_4 sc_eiko_gans_5 sc_eiko_gans_6sc_eiko_7sc_eiko_gans_8 sc_eiko_gans_9sc_eiko_gans_10sc_eiko_gans_11sc_eiko_gans_12 sc_eiko_ganssc_eiko_gans_13sc_eiko_gans_14sc_eiko_gans_15

Schreibe eine Antwort